GW_Land_am_KH.jpg
Das TagebuchDas Tagebuch

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Corona Einsatz
  3. Das Tagebuch

Ansprechpartner

DRK KV Stuttgart e.V.
Bereitschaft 4, Bad Cannstatt

info(at)drk-cannstatt.de
0711 / 54 6000

Quellenstraße 1
70376 Stuttgart

Das Einsatztagebuch

Am 27.02.2020 begann für uns der Corona Einsatz mit einer eiligen Bitte der Stadt Stuttgart eine Fieberambulanz im Katharienhospital zu errichten. Ab diesem Tag unterstützten wir in vielfältiger Weise das Gesundheitssystem in Stuttgart. Neben der Fieberambulanz richteten wir ebenfalls im Katharienhospital in Zusammenarbeit mit der Klinikverwaltung eine Rufnummer ein, unter der Bürgerinnen und Bürger sich bei Fragen hinsichtlich der Corona Pandemie melden konnten. Im späteren Verlauf betreuten wir ebenfalls im Gesundheitsamt eine solche Rufnummer, um die Mitarbeiter/innen, vom Gesundheitsamt zu entlasten.

Kurze Zeit später zeigte sich der Bedarf von einem mobilen Abstrich Dienst. Diesen betreuten wir als Bereitschaft federführend ab diesem Zeitpunkt bis Ende Juli. Hier nahmen wir Anrufe von Arztpraxen, vom Gesundheitsamt oder anderen Institutionen entgegen und entsendeten die Fahrzeuge nach Dringlichkeit ins Stadtgebiet. Die Fahrzeuge waren neben einer Einsatzkraft vom Roten Kreuz auch mit einem Arzt besetzt.

Die Helfer unterstützten hier die Ärzte bei der Abstrich Entnahme. Im Zeitraum von März bis Ende Juli haben die Helfer 7.124 Personen abgestrichen und haben unter anderem 140 Pflege- und Wohnheime abgestrichen. Auch auf Anforderung des Klinikum Stuttgarts stellten wir Fahrzeuge und Einsatzkräfte für eine Studie um die Spätfolgen von Covid-19 zu erforschen. Hierbei fuhren die Einsatzkräfte zusammen mit Ärzten zu genesenen Covid-19 Patienten und nahmen Laborproben ab.

Als eine weitere Abstrich Möglichkeit notwendig wurde, konnte unser Kreisverband mit der Mobilen Medizinischen Versorgungseinheit der DRK Bundesvorhaltung im Reitstadion am Wasengelände Abhilfe schaffen. Hier arbeitete unsere Bereitschaft sehr eng mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg zusammen, richteten die notwendige IT ein und unterstütze im Betrieb der Abstrich Stelle mit Personal, Zelten und technischen Gerätschaften.

Auch das Technische Hilfswerk und die Feuerwehr Stuttgart stellte uns hier Zelte zur Verfügung als Wartebereich für die Patienten. Diese Abstrich Stelle wurde über mehrere Wochen betrieben, bis durch Stuttgarter Ärzte ein geeignetes Gebäude gefunden wurde und dort eine Wetter Geschütze Abstrich Station errichtet werden konnte.

Nachdem Schutzunterkünfte von Seiten der Stadt Stuttgart notwendig wurden, errichteten wir die nötige Infrastruktur in den bereitgestellten Gebäuden.

 Seit diesem Zeitpunkt unterstützen wir rund um die Uhr mit Einsatzkräften um die Bewohner der Schutzunterkunft zu betreuen und zu versorgen. Im Rahmen dieser Schutzunterkünfte werden von uns Menschen betreut, denen keine häusliche Isolierung daheim möglich ist. Neben der Versorgung mit Nahrungsmittel werden die Bewohner auch medizinisch überwacht und bei Bedarf mit Medikamenten versorgt.

Immer wieder haben wir auch kurzfristig Kliniken und Institutionen mit Material und Einsatzkräften unterstützt bei Engpässen. Insgesamt haben unsere Helfer bis zum 30.11.2020 ehrenamtlich ca. 6.400 Einsatzstunden geleistet. Auch weiterhin sind unsere Helfer in der Quarantänestation im Einsatz und betreuen und versorgen dort ehrenamtlich die Bewohner.